Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Michail Vrubel „Flug von Faust und Mephistopheles“

Beschreibung des Gemäldes von Michail Vrubel „Flug von Faust und Mephistopheles“


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Mitte der 1890er Jahre erhielt Vrubel den Auftrag für eine Reihe von Arbeiten für das Kabinett im gotischen Stil. Der Kunde war einer der Vertreter der berühmten Morozov-Dynastie.

Das auf einer mittelalterlichen Legende basierende Panel „Flug von Faust und Mephistopheles“ tritt ebenfalls in den Arbeitszyklus ein. Die Leinwand kombiniert gotische Spitzspitzen, Barockfalten, modernes und Vrubel-Raumverständnis.

Der Jugendstil drückt sich in planarer Stilisierung und Raumübertragung aus. Die Flugszene wird besonders genau vermittelt. Hier ist eine erstaunliche Perspektive und die Komplexität des Winkels.

Nacht. Ein Paar zotteliger Pferde eilt über eine kleine mittelalterliche Stadt. Mähnen flattern im Wind. Mephistopheles sitzt rittlings auf einem blonden Mähnenpferd. Er drehte sich triumphierend zu Faust um. Fausts Gesicht ist völlig teilnahmslos und undurchdringlich. Er sitzt im Profil des Betrachters und umklammert die Mähne des Pferdes. Sie können nicht verstehen, was er in diesem Moment denkt.

Das ganze Bild erhebt impressionistische Striche aus der unteren rechten Ecke. Hier ist die Distel, Fausts Umhang, die sich gerade von der Klette gelöst hat. Der Zeh des Stiefels fällt hierher und zeigt auf das Schwert, das in den Falten der Kleidung versteckt ist. Alle diese Kontakte werden genau an den Horizont gebracht, an die Augenlinie des Betrachters. Mephistopheles schaut nicht nur zu Faust, sondern auch in diese Ecke, wo er einem echten Beobachter begegnen kann.

Die Detailgenauigkeit von Vrubel macht aus einem fantastischen Bild ein wahrhaft erlebtes Ereignis. Viele Linien, die durchgehend sein müssen, werden nur durch eine gepunktete Linie angezeigt.

Im Vordergrund der Leinwand stellte der Künstler riesige Distelbüsche dar. Daraus erhält eine mystische Szene aus einer mittelalterlichen Legende eine Art finsteren Realismus.

Im Allgemeinen ist die Arbeit für Vrubel üblich, einen Künstler, der sich nie mit einem Genre befasst.





Bilder Saykina Kindersportschule


Schau das Video: Faust. Analyse. musstewissen Deutsch (Januar 2023).