Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Pierre Auguste Renoir "Porträt der Schauspielerin Jeanne Samari"

Beschreibung des Gemäldes von Pierre Auguste Renoir


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der erste der Hauptvertreter der Impressionisten, der ein Meister der weltlichen Porträtmalerei wurde und bei wohlhabenden Parisern an Popularität gewann. Mit einem kontrastierenden Hell-Dunkel-Spiel, das die Bilder in seinen Gemälden fast skulptural machte, schuf er Meisterwerke wie „Swing“, „Naked“, „Lodge“ und „Path in the Tall Grass“. Einen separaten Platz im kreativen Erbe von Renoir nimmt das Porträt der Schauspielerin des Comedy-Theaters Francesz Jeanne Samari ein. Renoir traf sie im Alter von 20 Jahren mit Madame Sharkanye, deren Porträt ebenfalls gemalt wurde.

Die Künstlerin war fasziniert von der Schönheit der Schauspielerin, ihrer hellen Haut und ihren roten Haaren. Jeannes Aussehen konnte mit Pinseln und Farben des großen französischen Künstlers perfekt dargestellt werden. Insgesamt wurden 4 Porträts von Jeanne Samari gemalt, die nicht nur die Schönheit der Schauspielerin verewigten, sondern sie auch zu einem Symbol für die flirtenden und raffinierten Pariser machten.

Alle Porträts, obwohl sie dieselbe Frau darstellen, unterscheiden sich in Zusammensetzung, Farbe und Größe voneinander. Sie müssen sie aus der Ferne betrachten, ebenso wie viele Werke der Impressionisten, damit die Striche miteinander verschmelzen und das Bild schaffen, das der Künstler für uns vermitteln wollte.

1878 schafft Renoir das dritte, bedeutendste und größte Porträt der Schauspielerin, ein Porträt in voller Länge. Eine exquisite Frau in einem damals modischen rosa Kleid mit Ausschnitt und langem Zug. Ihre bloßen Hände sind bis zum Ellbogen berührt. Die Figur der Frau ist leicht nach vorne geneigt, als würde sie sich derjenigen nähern, die sie ansieht. Die zarte, als ob leuchtende Haut (von der Renoir von „Was für eine Haut! Echter Sonnenstrahl“ sprach) kontrastiert mit dem reichen Innenraum mit einer Palme und einem massiven Stand hinter der Frau. Die Farben fließen sanft von einem Ton zum anderen und kombinieren auf exquisite Weise die Farbe des Kleides mit der rötlichen Haarfarbe der Schauspielerin. Dunkelblaue Augen schauen spielerisch und direkt auf Fans von Renoirs Talent.

Das Schicksal von Jeanne Samari ist tragisch, sie starb mit 33 Jahren, aber dank der Gemälde der Künstlerin, die ihr inneres und äußeres Erscheinungsbild darstellen, wird die Schauspielerin Zhanna Samari für immer ihre Spuren in der Geschichte der Menschheit hinterlassen.

"Ich betrachte das Porträt von Jeanne Samari wie das Porträt meiner verstorbenen Schwester", sagte Renoir.





Malerei Flug in Ägypten


Schau das Video: Renoirs Techniques and Color (Januar 2023).