Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Gustav Klimt „Der Baum des Lebens“

Beschreibung des Gemäldes von Gustav Klimt „Der Baum des Lebens“


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die Entstehung dieser Leinwand ist mit dem Namen des Tycoons Adolf Stockwe verbunden, der 1904 beschloss, eine riesige Familie zu gründen. Zu dieser Zeit war es in Mode, Gemälde auf und in Gebäuden zu malen, daher lud der Wiener Industrielle mehrere Künstler (einschließlich Gustav Klimt) ein und bot ihnen einen Vertrag an.

Der Industrielle mochte japanische Kunst, deshalb beschloss Klimt, ein passendes Bild zu zeichnen, das das Gesamtdesign ergänzen würde. Als Ergebnis erschien der berühmte „Baum des Lebens“, der aus drei Elementen bestand - Erwartung, Entrückung und der Baum des Lebens selbst.

Der Name hat eine symbolische Bedeutung und regt den Betrachter zum Nachdenken an: Vielleicht hat der Künstler versucht, den biblischen Baum des Geistes darzustellen oder den Stammbaum der gesamten Menschheit zu veranschaulichen. Äste können dem Symbol der Unendlichkeit zugeschrieben werden - die Äste treffen sich und verflechten sich miteinander, wodurch ein echtes Labyrinth aus Blättern und ungewöhnlichen Dekorationen entsteht.

Aufmerksamere Betrachter finden eine große Anzahl von Dreiecken, Quadraten und Ovalen. Fachleute behaupten, dass diese Symbole unter den Japanern als männlich und weiblich gelten. Bei den Europäern sind diese Symbole mit den Werken von Sigmund Freud verbunden (es ist erwähnenswert, dass Klimt seine Werke gelesen hat). Wer weiß, vielleicht hat dieser großartige Freud den Künstler dazu inspiriert, ein so ungewöhnliches Bild zu schaffen.

Klimt verbrachte mehr als 6 Jahre in seiner Werkstatt und arbeitete an einem goldenen Baum - dem zentralen Symbol des Gemäldes. Nicht umsonst wandte sich der Künstler der goldenen Farbe zu und symbolisierte das Leben. Dies ist die Hauptfarbe des Bildes, der Rest spielt die Rolle der Anhänge zum goldenen Baum. Im Allgemeinen können Sie über die Symbolik des Bildes keinen separaten Artikel schreiben, sondern ein ganzes Buch, daher haben wir uns auf zentrale Symbole beschränkt. Und die einzig richtige Erklärung für das Bild ist nicht, jeder versteht es auf seine Weise.





Mikaloyus Konstantinas Čiurlionis


Schau das Video: Gustav Klimt ein wahres Enfant terrible! (Januar 2023).